Sie befinden sich hier: »  Startseite »  Bauherren-Haftpflicht

Layout: invertiert | standard


Hinweis!

Als Bauherr von Neu-, An- oder Umbauten sollten Sie sich über die im folgenden genannten Versicherungen ausreichend informieren und Ihre Risiken diesbezüglich überprüfen.

  • Bauherren-Haftpflichtversicherung
  • Bauwesenversicherung (Bauleistungsversicherung)
  • Rohbau-Feuerversicherung (mit Wohngebäudeversicherung)

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Diese Versicherung ist sehr wichtig, weil Sie als Bauherr für alle vom Bau und Baugrundstück ausgehenden Schäden aufkommen müssen, für die niemand anders verantwortlich gemacht werden kann (z. B. jemand stürzt in eine unbeleuchtete Baugrube).

Einige Gesellschaften verlangen einen Zuschlag für das Bauen in Eigenregie. Höhere Versicherungssummen können vereinbart werden, auch der Einschluß einer Selbstbeteiligung kann sinnvoll sein.

Bis zu einer Bausumme von 50.000 Euro sind Bauvorhaben in der Regel durch die hoffentlich bereits bestehende Privat-Haftpflichtversicherung zuschlagsfrei mitversichert (Police prüfen oder schriftlich bei der Gesellschaft anfragen).

Die Bauwesen- / Bauleistungs-Versicherung

Diese Versicherung deckt Schäden, die am Roh- und Neubau durch höhere Gewalt eintreten können (Baugrube läuft voll Regenwasser und zerstört Estrich oder frisch gemauerte Bauteile; Sturm weht frisch gemauerte Wand oder gerade errichteten Dachstuhl um). Auch Feuer und Diebstahl können mitversichert werden, z. B. der Ausbau und Diebstahl frisch eingebauter Badezimmereinrichtungen.

Rohbau-Feuerversicherung

Wer ein Haus baut, sollte rechtzeitig eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Die Feuerversicherung für den Rohbau wird dann nämlich meistens beitragsfrei mitversichert (für ein halbes bis zu einem Jahr vor der Bezugsfertigkeit und vor dem Beginn der Beitragszahlung für die Wohngebäudeversicherung).

Wichtig:

Wer selbst jemanden am Bau beschäftigt oder sich von Freunden, Bekannten, Nachbarn helfen lässt, muss diese Personen bei der zuständigen Bau-Berufsgenossenschaft anmelden (gesetzlich vorgeschrieben!). Es besteht dannn natürlich gegen Beitrag, Versicherungsschutz für die Folgen von Unfällen am Bau.

Die Prämien von Gesellschaft zu Gesellschaft sind genau so unterschiedlich sind wie Ihre Leistungen. Sie können besseren Versicherungsschutz zu einer günstigeren Prämie erhalten. Deshalb empfehlen wir Ihnen unbedingt nachzurechnen.




 
  zum Seitenanfang