Sie befinden sich hier: »  Startseite »  Was tun im Schadenfall

Layout: invertiert | standard


Was im Schadenfall zu tun ist


Jede Sekunde kommt es in Deutschland zu eim Schaden, der die Hilfe der Versicherungen auf den Plan ruft. Haben Sie einen Versicherungsfall zu beklagen, erhalten Sie rasch und zufriedenstellend den vereinbarten Ersatz, wenn Sie bestimmte Spielregeln einhalten.

Notrufsäule

Bei einem Verkehrsunfall zum Beispiel sollten Sie:

  • die polizeilichen Kennzeichen,
  • Namen und Anschriften der beteiligten Fahrer,
  • Ort und Zeit des Unfalls
  • sowie Zeugen

notieren. Auch Fotos von der Unfallstelle - möglichst aus verschiedenen Perspektiven - können sehr nützlich sein. Ein gemeinsamer Unfallbericht, der lediglich die Fakten festhält, nicht aber zur Schuldfrage Stellung nimmt, schafft Klarheit. Im Zweifel übernimmt diese Aufgaben auch die Polizei; doppelt genäht hält aber besser.

Schäden durch Feuer, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus oder Raub müssen Sie unbedingt der Polizei melden. Nach einem Einbruch sollten Sie möglichst nichts anrühren oder verändern, bis die Polizei eintrifft.

Der zuständigen Polizeidienststelle müssen Sie eine Liste aller zerstörten und verschwundenen Sachen vorlegen. Um die Schadenhöhe nachweisen zu können, sollten Sie - zumindest bei größeren und teuren Anschaffungen - die Rechnungen aufbewahren. Diese Anzeigepflicht gilt selbstverständlich auch für die Reisegepäckversicherung. Hier ist sogar bei jedem Schaden im Hotel oder bei Bahn und Fluggesellschaft eine Bescheinigung des Unternehmens einzureichen.

Zügig kann die Versicherung einen Schaden nur abwickeln, wenn sie unverzüglich davon erfährt und die erforderlichen Unterlagen erhält. Außerdem benötigt der Versicherer immer die Nummer des Versicherungsscheins.

Grundsätzlich gilt, den Versicherer so früh wie irgend möglich über einen Schaden informieren. Hierbei sind folgende Fristen einzuhalten:

  • In der Auto- und der Privat-Haftpflichtversicherung eine Woche.
  • Bei Lebens- und Unfallversicherungen muss der Todesfall i.d.R. innerhalb von 48 Stunden angezeigt werden.

Sie haben eine Schadenminderungspflicht!


  • Verhindern Sie eine Schadenausweitung: Rufen Sie soweit erforderlich Polizei, Notarzt und Feuerwehr.
  • Schließen Sie bei Leitungswasserschäden sofort den Haupthahn.
  • Decken Sie entstandene Löcher (Sturm/Hagel o.ä.) unverzüglich ab.
  • Sperren Sie Sparguthaben, Schecks, Kreditkarten o.ä. bei Verlust.

Ihre Gesundheit hat immer Vorrang!


Dokumentieren Sie den Schaden zur Beweissicherung: Aufbewahrung der beschädigten Sache zur Vorlage, Fotos, Zeugen, schriftliche Aufzeichnung, etc. Bei Haftpflicht- schäden: geben Sie keine Schuldanerkenntnis. Bei Einbruch- diebstahl, Vandalismus oder Raub: Legen Sie der Polizei unverzüglich ein Verzeichnis der abhanden gekommenen Sachen vor. Lassen Sie sich die polizeiliche Tagebuch- nummer (Aktenzeichen) geben.

Melden Sie den Schaden unverzüglich und wahrheitsgemäß Ihrem Makler oder Versicherer. Bei Großschäden muss die Gesellschaft unverzüglich fernmündlich oder telegrafisch informiert werden!




 
  zum Seitenanfang