Erstinformation gemäß § 11 VersVermV - Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung

Sehr geehrte Interessenten, vom Gesetzgeber sind wir verpflichtet, Ihnen beim ersten Geschäftskontakt folgende Angaben klar und verständlich in Textform mitzuteilen:

Ihr Vermittler

Toralf Tepelmann
Kantstr. 11
19063 Schwerin
Telefon: +49 (385) 488 565 20

Ihr Vermittler verfügt über eine Gewerbeerlaubnis nach § 34d Abs.1 GewO als Versicherungsmakler und ist bei der zuständigen Behörde gemeldet sowie in das Register nach § 34d Abs. 7 der Gewerbeordnung eingetragen. Diese Eintragung kann unter https://www.vermittlerregister.info überprüft werden. Ihr Vermittler mit der Registernummer D-5G7S-ZDK1A-48 in das Vermittlerregister gemäß § 11a Abs. 1 GewO bei der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin eingetragen.


Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin - Telefon: +49 (385) 51 03-0

Er ist als Vermittler Ihr Ansprechpartner in den vereinbarten Versicherungsangelegenheiten und persönlich verantwortlich für seine Beratung nach §§ 60, 61 und 63 VVG. Ihr Vermittler ist ein Versicherungsmaklerunternehmen i.S. des § 93 HGB und Zivilmakler nach § 652 und § 675 BGB an dem weder ein Versicherungsunternehmen noch ein Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens, eine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10 Prozent an den Stimmrechten oder am Kapital des Vermittlers besitzen. Ebenso besitzt Ihr Vermittler keine direkten oder indirekten Beteiligungen von über 10 Prozent, an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens.

Information über Vergütungen und Zuwendungen Dritter bei der Versicherungsvermittlung: Ihr Vermittler ist kein Honorar-Berater im Sinne des § 34h GewO. Sie müssen deshalb für eine Beratung oder Vermittlung zu Versicherungen gem. § 34d GewO kein Honorar oder ein sonstiges Beratungsentgelt unmittelbar an Ihren Berater zahlen, sofern Sie dies nicht ausdrücklich mit ihm vereinbart haben. Die Vergütung Ihres Beraters für eine Beratung oder Vermittlung erfolgt im Falle eines Abschluss durch Zuwendungen des Produktgebers bzw. des Vertragspartners aus den Kosten des Produkts. Diese Zuwendungen dürfen vom Berater als Vergütung angenommen und behalten werden. Ein Anspruch auf Herausgabe gem. §§ 667, 675 BGB (Geschäftsbesorgung) besteht nicht.

Bei Streitigkeiten zwischen dem Vermittler und Ihnen als Versicherungsnehmer können die folgenden Schlichtungsstellen angerufen werden.

Online-Streitbeilegung - gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 22, 10006 Berlin

weitere Informationen unter: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 06 02 22, 10052 Berlin

weitere Informationen unter: www.pkv-ombudsmann.de

Sie können diese Erstinformationen auch als PDF-Datei herunterladen: Download Erstinformationen (173 KB, PDF File, neues Fenster)




Sie befinden sich hier: »  Startseite »  Vorsorge

Layout: invertiert | standard


Wichtiger Hinweis!

Die Richtige Altersvorsorge ist keine Versicherungsproblem sondern ein Geldanlageproblem.

Höchstrechnungszins!

Zeitraum Zins
ab 1903 - 1940 ca. 3,50 %
ab 1923 - 1941 ca. 4,00 %
ab 1942 - 1987 3,00 %
ab 1987 - 06.1994 3,50 %
07.1994 - 06.2000 4,00 %
07.2000 - 12.2003 3,25 %
01.2004 - 01.2007 2,75 %
01.2007 - 12.2011 2,25 %
01.2012 - 12.2014 1,75 %
01.2015 - 12.2016 1,25 %
01.2017 0,90 %

Der Höchstrechnungszins, irrtümlich häufig als Garantiezins bezeichnet, legt den Zinssatz fest, den Versicherungen für ihre Deckungsrückstellungen maximal zugrunde legen dürfen. Der aktuelle Höchstrechnungszins wird nur für neue Lebensversicherungsverträge gültig, für bereits bestehende Verträge gilt der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbarte Rechnungszins.

Im übrigen der Höchstrechnungszins gilt NICHT für Ihren Beitrag, sondern nur für den so genannten Sparanteil, also den Teil Ihres Beitrages der nach Abzug des Risikobeitrages sowie der Abschluss- und Verwaltungsgebühren tatsächlich zur Anlage kommt.

Der gesetzlich festgelegte Höchstrechnungszins muss sich am Durchschnitt der Umlaufrenditen aller im Umlauf befindlichen, inländischen festverzinslichen Wertpapiere erster Bonität, also vorwiegend Staatsanleihen, in den vergangenen zehn Jahren orientieren. Der Rechnungszins darf 60% dieses Durchschnittswerts nicht überschreiten. Um eine dauerhafte Erfüllbarkeit künftiger Verträge nicht zu gefährden, ändert der Gesetzgeber den Höchstrechnungszins.

Lebensversicherung

Familienabsicherung? Altersvorsorge? Riesterrente? Todesfallversicherung? Hier sind Sie richtig. Sehen Sie, was zu Ihnen paßt und was Sie überhaupt brauchen. Wir bringen es auf den Punkt und Sie können in 1 Minute vergleichen.

Rentenversicherung

Normale Rente? Fondsgebundene Rente? Mein Gott, was soll ich denn nun nehmen? Was paßt zu mir? Keine Angst, wir führen Sie durch den Dschungel der Angebote.

Risiko-Lebensversicherung

Bei jungen Familien, aber auch bei Alleinerziehenden ist der Versorgungsbedarf besonders groß. Für den Fall, dass das Einkommen des Hauptverdieners dauernd ausfällt, muss die Familie langfristig abgesichert werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung

BU Rente vom Staat? Fehlanzeige. Selbst ist der Mann oder die Frau, sich privat zu versichern. Sonst bei Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit Ebbe in der Kasse. Das ist mal sicher. Vergleichen Sie ruhig mal online und völlig unverbindlich.

Riester-Renten Versicherung

Eines ist bereits heute sicher: Die zukünftige Riester-Förderung wird es lediglich schaffen, die neue Lücke in der gesetzlichen Rentenversicherung - die durch Riester entstehen wird - zu schließen. Ihre bisherige Deckungslücke werden Sie wie bisher auch weiterhin durch private Lösungen schließen müssen.

Basis-Renten Versicherung

Als Basisrente oder auch Rürup-Rente wird umgangssprachlich eine seit 2005 staatlich subventionierte Altersvorsorge bezeichnet. Die Rürup-Rente entspricht in ihren Leistungskriterien der gesetzlichen Rente, allerdings nicht umlagefinanziert, sondern kapitalgedeckt.

 
  zum Seitenanfang